Community: paartherapie.digital

Gruppensupervisionen

exklusiv für Community

Sexocorporel und Embodyment

Michael Sztenc

Mi 9.11. 10-12 Uhr
Supervision buchen

Trauma und Paare

Anne Willing-Kertelge

Do 15.9. 17-19 Uhr
Supervision buchen

Emotionsfokussierte Paartherapie

Prof. Dr. Christian Roesler

Termine in Kürze

Intervisionen

exklusiv für Community

jeweils 90 Minuten, kostenfrei

--------------

Monatliche Termine, Anmeldung und Termine direkt im Intranet der Berater*innen.

(Beim Termin auch direkt der Link zur Anmeldung und auch der Link zum Online-Seminarraum)

Supervisor*innen

Andrea Silwanus

Supervision

Andrea Silwanus

Ausbildungen

Tantramasseurin TMV Bodynamic Foundation - körperorientierte Traumatherapie

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Weiterbildungen

Sexocorporel 1. Jahr

SEI - somatisch-emotionale Integration

Themenschwerpunkte:

Liebe, Sex und Körper

Angelika Eck, Dr. dc. hum.

Supervision

Meine Arbeitsweise ist grundlegend durch systemisches Denken geprägt. Auf dieser Basis integriere ich Ideen und Methoden anderer Verfahren, insbesondere der Emotionsfokussierten Therapie und des sexocorporellen Ansatzes.

Angelika Eck, Dr. dc. hum.

 

systemische Therapeutin und Beraterin (SG), systemische Paartherapeutin (IGST, PD Dr. Arnold Retzer, Brigitte Lämmle, Heidelberg), Sexualtherapeutin (u.a. Weiterbildungen bei Prof. Dr. Ulrich Clement, Heidelberg, Esther Perel, New York, Dr. David Schnarch, Evergreen) und klinische Sexologin (1. Niveau Institut Sexocorporel International ISI) sowie zertifizierte Therapeutin in Emotionsfokussierter Therapie (EFT; ISEFT).

Systemische Lehrtherapeutin (SG), Supervisorin und Dozentin.

> Publikationen

Anne Willing-Kertelge

Supervision

Als Supervisorin arbeite ich auf der Grundlage systemischer und psychodynamischer Konzepte sowie neurowissenschaftlicher Erkenntnisse. Zu meiner traumasensiblen Haltung gehören Impulse zu Self Compassion und Embodiment für Tätige in psychosozialen Arbeitsfeldern.

Anne Willing-Kertelge

Ausbildungen

Heilpraktikerin für Psychotherapie nach HPG

Master of Counseling (EFL)

Supervisorin/Coachin M.A. cand. (DGSv)

Diplom-Pädagogin

Diplom-Sozialpädagogin

Kunst- und Kreativtherapeutin

Weiterbildungen

trauma- und bindungsorientierte Körperarbeit (u.a. SEI Dami Charf)

traumaorientierte Paartherapie

ganzheitliche Exerzitiumsarbeit (initiatische Therapie, Achtsamkeit)

Christian Roesler, Prof. Dr.

Supervision

Psychologischer Psychotherapeut, Psychoanalytiker (C.G.Jung-Institut Zürich) ist Professor für Klinische Psychologie an der Katholischen Hochschule Freiburg und für Analytische Psychologie an der Fakultät für Psychologie der Universität Basel.

Christian Roesler, Prof. Dr.

Forschungs- und Publikationsschwerpunkte: Analytische Psychologie, Paartherapie/-beratung, Familienkonflikte und –mediation, Narrative Identität und Biographieforschung, Medienpsychologie. Neuere Publikationen: „Paarprobleme und Paartherapie – Theorien, Methoden, Forschung. Ein integratives Lehrbuch” Stuttgart, Kohlhammer, 2018; "Psychodynamische Paartherapie", Göttingen, Hogrefe (i.Vorb.); "Paarbeziehung im 21. Jahrhundert", Stuttgart, Kohlhammer (i.Vorb.)

Dozent an den C.G.Jung-Instituten Zürich, Stuttgart und ISAP Zurich sowie Lehranalytiker am Aus- und Weiterbildungsinstitut für Psychoanalytische und Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie am Universitätsklinikum Freiburg (DGPT).

Friederike von Tiedemann

Supervision

"Meine Supervisionsarbeit ist strukturiert und praxisbezogen, der Umgang wertschätzend und respektvoll. Ich integriere Methoden aus verschiedenen Therapieschulen und komme schnell auf den Punkt. Ziel ist es eine neue Perspektive zu gewinnen, eine andere Haltung zu generieren und konkretes Wissen zu erhalten, damit KollegInnen professionell und leicht weiterarbeiten können."

Friederike von Tiedemann
  • Diplompsychologin und approbierte Psychotherapeutin, langjährig erfahrene Paartherapeutin.
  • Leitung des renommierten „Hans Jellouschek Instituts Freiburg-Hamburg“ für Systemisch Integrative Paartherapie
  • Dozentin für Systemisch Integrative Paartherapie an unterschiedlichen Weiterbildungsinstitutionen im deutschsprachigen Raum
  • Gefragte Referentin und Expertin für Paarthemen auf Fachtagungen 
  • Lehr-Supervision, Lehrtrainerin und Beraterin von Führungskräften und Teams
  • 30 Jahre Privatpraxis für Einzel- und Paartherapie, Coaching und Supervision
  • Jüngste Veröffentlichung zum Thema "Versöhnungsprozesse in der Paartherapie"
Michael Sztenc

Supervision

In der supervisorischen Arbeit fokussiere ich auf die Anliegen der Supervisand*in. Hintergrund ist eine embodimentale Perspektive, d.h. ich verbinde systemisches Denken mit körperorientiertem Handeln, stets unter Einbeziehung des Gespürten, Gefühlten und Gedachten.

Michael Sztenc

Aus- und Weiterbildungen

Diplompsychologe

Mit Leib und Seele Paar- und Sexualtherapeut

Gastdozent an der Hochschule Merseburg für Klinische Sexologie

Sexualpädagoge

Trainer für AlbaEmoting

Leitung des Instituts für Embodiment und Sexologie

Sybille Stahlberg

Supervision

Sexual- und Systemtherapeutin in eigener Praxis in Bern. Grundausbildung in Sozialpädagogik, Systemtherapeutin, systemische Sexologin, Ausbildnerin iSi, Mitgründerin vom Institut für Embodiment und Sexologie IfES

Sybille Stahlberg

 

Sozialpädagogin
Systemtherapeutin Systemis
System- und Sexualtherapeutin in eigener Praxis seit 2013
Klinische Sexologin iSi
Ausbildnerin Sexocorporel iSi
Dozentin und Supervisorin

Fortbildungen

Christian Roesler

Emotionsfokussierte Paartherapie in der Praxis

EFT-Workshop für Kolleg:innen mit Beratungserfahrung mit
Prof. Dr. Christian Roesler

Mi-Fr 15.-17.11. 2023
Mi 15-21, Do 9-21, Fr 9-13 Uhr

Münster, Kosten: 450 €

Anmeldung

Monika Silvia

Sexualtherapeutische Selbsterfahrung

für Therapeut*innen und Berater*innen auf den Grundlagen des Approche Sexocorporel mit Silvia Erhard & Monika Wacker

Do-Sa 18.-20. August 2022
Do 15-20 Uhr, Fr 10-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr

Ort: Münster, Trafostation
Kosten: 450 € (400 € für Community)

AIT

Trauma und Sexualität

Dr. med. Melanie Büttner und Karin Paschinger

Do-Sa 20.-22.10.2022
Do 9-18.30, Fr 9.30-17.30, Sa 9.30-15.15 Uhr

Onlineveranstaltung, Kosten: 490 €
über die Akademie für integrative Traumatherapie

Werde Teil unseres Teams!

Sei Teil unserer starken Community

  • Nutze jederzeit die Möglichkeit zum kollegialen Austausch über unsere Plattform, auch als Smartphone App verfügbar
  • Wir vernetzen, unterstützen und empfehlen
  • Wir nutzen unsere Schwarmintelligenz zu allen Themen rund ums Berater*innen-Dasein in der Selbständigkeit

Datenschutz

  • Datenschutzkonforme Nutzung unserer Chat- und Videotools für Deine Beratungen (weitere Infos)
  • Keine Integration von Softwaresystemen, die nicht in geschützten Bereichen liegen (kein Zoom etc.)
  • Löschkonzepte mit sicherer / endgültiger Löschung, auch von Metadaten.

Bleib fachlich auf dem Laufenden

  • Nutze die Möglichkeit zur Buchung von Supervisionen bei tollen Supervisor*innen
  • Freu Dich auf regelmäßige Intervisionen im Team
  • Trage bei zum Erfahrungsaustausch über Fort- und Weiterbildungen

Lass Dich von Klient*innen im Netz finden

  • Du bist im Netz auffindbar über Paartherapie.digital
  • Eine zusätzliche Website ist theoretisch nicht mehr erforderlich
  • Wir übernehmen die Öffentlichkeitsarbeit für die Klientenaquise über bezahlte Werbung und Vernetzung
  • Investiere in eine lebendige Community statt in teure Google-Anzeigen und werde über uns gefunden

Freu Dich über unsere Tools und den netten Support

  • Klientenfreundliche Terminvereinbarung über unser Buchungssystem mit Terminkalender zum Kennenlerntermin
  • In Planung: optionale eigene Website deinName.paartherapie.digital.de
  • In Planung: Musterdateien zu Themen wie Datenschutz, Musterberatungsverträgen etc.
  • In Planung: optionales Payment-System zur Direktabrechnung deiner Klient*innen

Was Du mitbringst

Du kannst in unserem Team mitarbeiten, wenn Du einen anerkannten Abschluss in Paarberatung und/oder Sexualberatung hast und im persönlichen Bewerbungsgespräch mit uns überzeugst.

Wenn Du psychologische Psychotherapeut*in bist oder eine Heilerlaubnis für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz hast, kannst Du mit der entsprechenden Ausbildung bei uns "Paartherapie" oder "Sexualtherapie" anbieten, sonst nennen wir Dein Angebot "Beratung".

 

Zu unserem Qualitätsanspruch gehören pro Jahr mind. 5 Intervisionen in unserem Team und mindestens 5 Supervisionen. Außerdem erwarten wir, dass Du mindestens alle 2 Jahre eine Fortbildung oder Selbsterfahrung besuchst.

Um bei uns zu starten, sollte Deine letzte Fortbildung nicht länger als zwei Jahre her sein.

 

Kostenbeteiligung Community/Werbung

> Für die ersten 30 Berater*innen entfallen in 2022 die Gebühren für die Community, das Vermittlungsprofil und das Onboarding.

Community: 35 € / Monat (zzgl. einmalig 50 € für Onboarding)
Zugang zum Intranet, Vernetzung, Fortbildungen*, Supervision* und Intervision (*es fallen extra Kosten an)

Vermittlungsprofil: 15 € / Monat (optional)
Profil auf paartherapie.digital, Akquise Klient*innen
> Wird erst berechnet ab dem Monat der ersten erfolgreichen Vermittlung.

Beteilung an Werbekosten: 50 € (35 €) (einmalig je vermittelte Klient*innen)
> ab der 2. Vermittlung im Kalendermonat 35 €

Aufnahmeantrag


paartherapie.digital

Juhu!

Ich bin Monika und seit über 10 Jahren in der Paarberatung tätig. Zuerst in einer gemeinnützigen Beratungsstelle, wo die Klienten kostenlosen Zugang zur Beratung hatten, seit 2016 auch in eigener Praxis, mittlerweile 100% selbständig.

Zwei Dinge beobachte ich seit der ganzen Zeit im Bereich Paarberatung: Die Wartelisten der Beratungsstellen (und vieler freier Berater) quillen über. Und auf der anderen Seite trauen sich viele kompetente Kolleg*innen, nicht in die Selbständigkeit.

Lange Jahre habe ich mit Motivationsreden verbracht, bis ich 2022 endlich auf die Idee gekommen bin, das Heft anders in die Hand zu nehmen und konkret zu unterstützen. So entsteht nun „Paartherapie.digital“.

Ich will Ratsuchende und Berater*innen/Therapeut*innen zusammenbringen und Kolleg*innen darin unterstützen, sich sicher in ihrem Tun zu fühlen. Sicher in Bezug auf den ganzen „Kram drumherum“: Datenschutz, Orga, Terminvergabe, usw. Und auch sicher in der Beratungsarbeit selbst: durch ein Team, das ich mal fragen kann; durch einen Ort, wo ich in Supervisonen von anderen Fällen höre und meine unterbringen kann, wo ich mich fachlich austauschen und bei Bedarf auch mal entlasten kann.

Einige Berater*innen hält auch die Angst vor der Konkurrenz von der Selbständigkeit ab – ich selbst habe das aber immer anders erlebt: Egal, welche Kollegin/welchen Kollegen ich angesprochen habe, jede*r hat sich über Austausch und Vernetzung gefreut.

Und ich finde: Lasst uns das kultivieren!

Meine Vision ist es, dass Paartherapie.digital zu einer lebendigen Community wird, in der wir uns gegenseitig stärken und gemeinsam Paar- und Sexualtherapie nach vorne und an die Klient*innen bringen. Ich wünsche mir, dass alle, die im Team von Paartherapie.digital sind, dies als Bereicherung und Entlastung erleben, und dass alle Teammitglieder dadurch mit noch mehr Freude diesen wunderbaren Job ausüben und damit ihren Lebensunterhalt verdienen können.

Und es wäre mir eine große Freude, wenn Du Lust hast, mitzumachen und auch mitzugestalten, indem du mir Rückmeldung gibst und/oder ins Team einsteigst.

Ganz herzliche Grüße!