Nextcloud: Talk

(zurück zur Startseite)

Telefonie, Chat und Web-Konferenzen

Nextcloud Talk ist die sichere Lösung für Audio- und Videokonferenzen inkl. Chat im Browser und mobile Schnittstellen mit integrierter Bildschirmfreigabe und SIP-Integration. Mit Nextcloud Talk können Videokonferenzen / Web-Konferenzen direkt im Browser abgehalten werden, auch mit Gästen. Die technische Basis dafür ist der Standard WebRTC.

WebRTC steht für "Web Real Time Communication" und ist ein neuer, offener Standard. Dieser erlaubt gängigen Webbrowsern (unter anderem Mozilla Firefox, Google Chrome, Opera und Microsoft Edge) Sprache, Video und Application Sharing in Echtzeitverbindungen von Browser zu Browser zu übertragen. Auf diese Weise kann man mit WebRTC Ad-hoc und ohne zusätzliche Plugins oder Programme mit anderen Usern direkt über das Internet kommunizieren.

Die technischen Voraussetzungen zur Nutzung von WebRTC sind einfach: Neben dem Einsatz eines Webbrowser, der die WebRTC Technologie unterstützt, wird lediglich die Zugriffserlaubnis auf die vorhandene Webcam, das Mikrofon und die Lautsprecher der genutzten Notebooks oder PCs verlangt. Die Nutzung von WebRTC ist komplett kostenfrei, da WebRTC lizenzfreie Codecs (Opus und VP8) nutzt.

Die Übertragung bei WebRTC-Anwendungen erfolgt über SRTP (Secure Real-Time Transport Protocol) in Verbindung mit einer gezielt ausgehandelten Direktverbindung. Auf diese Weise wird der Kommunikationsstream direkt von Browser zu Browser übertragen, ganz ohne Zwischenschaltung eines Streamingservers. WebRTC stellt Punkt-zu-Punkt Verbindungen her (über die Protokolle STUN und ICE) und gewährleistet eine äußerst sichere Verschlüsselung mittels DTLS. Generell sind bei WebRTC auch keine Benutzerkonten nötig. Es müssen keinerlei persönlichen Daten angegeben werden. WebRTC ist sicher und damit für Business-Anwendungen bestens geeignet.

Vorteile von Nextcloud Talk

Sicher und vertraulich kommunizieren

Nextcloud Talk schützt Ihre Kommunikation sehr viel besser als andere Team Collaboration Plattformen wie Microsoft Teams, Zoom, GoToMeeting, Webex oder Slack und stellt sicher, dass Ihre Daten auf Ihren eigenen Servern oder in Ihrer Private Cloud bleiben.

Nextcloud Talk geht über andere verschlüsselte Kommunikationstechnologien hinaus, indem es selbst Metadaten vor dem Verlust schützt. So behalten Sie die komplette Kontrolle über Ihre Kommunikation.

Wird der Chat gelöscht, werden auch alle Daten direkt gelöscht, also auch die Metadaten!

Nextcloud Talk bietet zahlreiche Funktionen

Private, Gruppen- und öffentliche Anrufe

  • Nextcloud Talk macht es einfach, Kunden und Partner in Einzel- oder Gruppen-Sessions anzurufen.

  • Benutzer können externe Chat-Teilnehmer mit einer URL in öffentliche Räume auf dem Nextcloud-Server einladen.

  • Der Chat, der auch beim Verlassen eines Anrufs offen bleibt, ermöglicht es den Teilnehmern, Nachrichten, Links und Notizen einfach auszutauschen.

Webinare und Präsentationen

  • Teilen Sie den Inhalt eines einzelnen Fensters oder eines kompletten Desktop-Bildschirms für Präsentationen mit Chat-Partnern.

  • Verwalten Sie Teilnehmer, indem Sie sie einladen, stummschalten oder entfernen.

  • Planen Sie Besprechungen und lassen sich benachrichtigen, wenn sie beginnen.

  • Bearbeiten Sie Dokumente, während Sie chatten oder einen Anruf in der Seitenleiste führen.

  • Eine Lobby wird für Gäste angezeigt während sie auf den Beginn des Anrufs warten.

Perfekte Integration in Nextcloud

  • Dokumente können direkt aus der Nextcloud Files App in einen Chat geteilt werden, und stehen allen Teilnehmern, Benutzern und Gästen zur Verfügung.

  • Die Integration von Nextcloud Projects ermöglicht die Verknüpfung von Chatrooms mit Dateien, Kalendern, Aufgaben und anderen Ressourcen zum einfachen Auffinden.

Nextcloud Talk: Compliance und gesetzliche Anforderungen einhalten

Durch den Einsatz von Nextcloud Talk auf eigenen Servern bzw. in der Private Cloud werden nationale und internationale Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen eingehalten.

Die Anrufe werden Ende-zu-Ende verschlüsselt, sodass keine Kommunikation abgefangen werden kann.

Chat-Logs werden sicher auf Ihrem eigenen Server gespeichert.

Die Vertraulichkeit der Kommunikation und ihrer Metadaten wird durch das Self-Hosting von Nextcloud Talk garantiert!

Nextcloud Talk

EU-DSGVO,  CCPA und mehr

Die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) macht Organisationen für Verstöße gegen den Datenschutz und für Verstöße gegen Datenschutzstandards verantwortlich. Rechtsvorschriften wie das CCPA (California Consumer Privacy Act von 2018) sehen ähnliche Bestimmungen für andere Länder vor.

ePrivacy Verordnung

Die bevorstehende ePrivacy-Verordnung der EU ist als Ergänzung zur EU-DSGVO konzipiert. Ziel ist es, das Vertrauen und die Sicherheit im digitalen Binnenmarkt zu stärken, indem sichergestellt wird, dass die elektronische Kommunikation der Europäer unabhängig von der verwendeten Technologie vertraulich ist. Die ePrivacy-Verordnung schützt die Vertraulichkeit elektronischer Kommunikation und Informationen auf Geräten, unabhängig davon, ob es sich um persönliche oder nicht personenbezogene Daten handelt.

Nextcloud Talk wurde entwickelt, um die Vertraulichkeit der Kommunikation zu schützen, und bereitet Kunden umfassend auf die bevorstehende ePrivacy-Verordnung vor.

Warum Metadaten und eigene Server bzw. Private Cloud entscheidend wichtig sind

Metadaten können sehr aufschlussreich sein. Z.B. lässt sich aus einer Liste, wer mit wem wann und wo telefoniert hat, vieles ableiten! Die Electronic Frontier Foundation erklärt dies gut auf ihrer Seite.

Natürlich könnten die Service Provider versprechen, solche Metadaten nicht zu speichern und zu verfolgen, aber die Behörden können sie bei Bedarf einfach zwingen. Im Vereinigten Königreich zum Beispiel wurden Anbieter gezwungen, die Webseiten-Besuche ihrer Kunden aufzuzeichnen. Und hierbei ist nicht einmal die Tatsache berücksichtigt, dass selbst datenschutzorientierte Unternehmen plötzlich an ein ausländisches Unternehmen verkauft werden können. Wie beim Kommunikationsinhalt besteht der beste Weg zum Schutz von Metadaten darin, sicherzustellen, dass diese überhaupt nicht verloren gehen können.